Caroline und Thomas

Liebevoll, Stein um Stein, quadratmeterweise, manchmal zentimeterweise haben wir uns seit 2010 durch-renoviert, -restauriert und -saniert, haben auf- und umgebrochen, und trotzdem (eigentlich nur so) konnten wir etwas Gutes, Altes, Würdevolles erhalten. Dazu beitragen, dass es gut dasteht, das alte Haus, und uns Zuhause, Anziehungspunkt, Zentrum, Freude und mehr sein kann. Wir lieben die guten alten Dinge, die (fast) für die Ewigkeit gemacht sind und mit zeitloser Schönheit die Jahrzehnte, ja sogar Jahrhunderte überdauern, natürlich nicht ohne Spuren davon abzubekommen.

Spuren von Leben.

 

 

Caroline ist mit ihrer positiven Ausstrahlung, Lebenslust, Offenherzigkeit und Energie wohl der Motor und die Seele im Haus. Aber auch das chaotische schräge Gegenüber meiner selbst. Wir teilen uns den Hang zum Perfektionismus und die Liebe zur Natur. Ihre Erfahrungen, die Liebe zu den Menschen und Tieren sowie ihre ausdauernde Willenskraft und eine gute Portion gesunder Menschenverstand geben ihr eine besondere Gabe, Dinge mit anderen Augen zu sehen und auf besondere Art und Weise anzugehen. Sie ist das Herz unserer Wohlfühlatmosphäre, egal wo man hinblickt, man erkennt das Spiegelbild eines außergewöhnlichen und liebenswerten Menschen.
(Thomas über Caroline)

Mehr über Carolines berufliches Wirken finden Sie unter www.carolinevlasek.at

 

 

 

 

 

DSC_0021
Thomas, der Graf, ist leidenschaftlicher Hobbylandwirt, liebevoller und umsichtiger Haustechniker und mein größter Kritiker, wenn ich mich gestalterisch in unserem Haus „austobe“. Er freut sich über stilvolle Arrangements, gleichzeitig muss er oft den Kopf über mich schütteln, wenn ich das Inventar immer wieder umstelle, und zwar so lange, bis es eben wirklich passt.
Er ist verantwortlich dafür, dass die Technik in unserem Seminarraum und dem restlichen Haus reibungslos funktioniert. Auch dafür, dass wir nach 4 Jahren endlich bestes Trinkwasser von unserer hauseigenen Quelle aus der Leitung genießen können, gebührt ihm Dank. Er sorgt sich mit großer Liebe zur Natur um Wiese und Wald und ist Herr über unser Anwesen. Liebevoll nennen wir ihn den „Grafen“.

(Caroline über Thomas)